Willkommen in Paarl

Paarl in Südafrika – der Traum vieler Europäer

Wenn man von Kapstadt auf die N2 in Richtung Somerset West fährt, eine Hochburg in den Südafrikanischen Sommermonaten von Deutschen und Europäischen Urlaubern und Langzeitgästen, weiter über Stellenbosch, der bekannten Universitäts- und Weinstadt fährt, erreicht man nach ca. 50 km die kleine Stadt Paarl.

Die Stadt Paarl wurde 1717 von Europäern gegründet und auch heute noch trifft man sehr viele Nachfahren dieser Pioniere an. Sie erhielt ihren Namen nach dem gleichnamigen Paarlberg. Hierbei handelt es sich um einen Granitfelsen, der nach dem Regen wie eine Perle glänzt. Zumindest ist das die Übersetzung aus der Sprache Afrikaans. Der Berg River schlängelt sich langsam durch das Tal und die Täler rund um Paarl sind von Bergen umsäumt. Die Durchschnittstemperatur liegt bei bei mediterranen 21 Grad Celcius.

In Paarl wurde seit vielen Jahrzehnten der Weinanbau vorangetrieben und die Touristen haben in den Weingütern die Möglichkeit zu Weinverkostungen. Die bekanntesten zwei Privatweingüter sind die Weingüter Nederburg und Hildenbrand. Die südafrikanischen Weine erfreuen sich immer größerer Beliebtheit im In- und Ausland und sind sehr hochwertig. Hier in den Weingütern kann man verschiedene Weinsorten kaufen und diese direkt nach Deutschland liefern lassen.

Die Böden sind vorwiegend für den Rotweinanbau geeignet. Jährlich werden auf den Weingut Nederburg Weinauktionen durchgeführt. Außer dem Weinanbau gibt es große Obstplantagen und Gemüseanbauflächen in der Gegend rund um Paarl.

Sehr zu empfehlen ist das Paarl Mountain Reserve. Dieses Naturreservat kann zu Fuß oder per Auto erkundet werden (wobei es mit dem Auto einfacher ist). An der Touristikinformation kann man eine Karte zu kaufen, was sich als sehr sinnvoll erweist. In diesem Park sind stundenlange Wanderungen möglich – aber auch Picknickplätze laden zu einer Rast ein. Der erste Weg führt automatisch zum Afrikaanse Taal Monument. Hier wird die Entwicklung der Sprache Afrikaans als eigenständige Sprache dargestellt, denn erst im Jahr 1875 wurde Afrikaans eine eigenständige Sprache in Südafrika.

Auf der Le Boheur Krokodilfarm ergibt sich die Möglichkeit, Krokodilfleisch zu probieren. Auch werden hier wunderschöne Dinge aus Krokodilleder zum Kauf angeboten. Da es sich um eine genehmigte Farm handelt, hat man auch beim Zoll keine Schwierigkeiten, die Produkte auszuführen. Wer möchte, kann sich beim Golfclub einmieten und einige schöne Tage verbringen.

Außerdem hat Paarl noch andere Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie z. B. eine Löwenfarm, einen Schmetterlingspark und vor allem die riesigen Straußenfarmen. Hier bietet es sich an, Straußensteaks zu probieren und Lederwaren vom Strauß zu erwerben. Wer nicht zu schwer ist, kann einen Ritt auf einem Strauß wagen und sich von der Schnelligkeit der Tiere überzeugen. Im Ikhwezi Zentrum erlebt der Besucher das wahre Afrika und seine umfangreiche Kultur.

Über Kapstadt und seine umliegenden Gebiete liegt nicht immer nur strahlender Sonnenschein. Oftmals überraschen einen die schnell aufziehenden Regengüsse und dann öffnet die einstige Pfarrei als heimatkundliches Museum dem Besucher seine Pforten. Hier werden sehr viele Antiquitäten aufbewahrt. Ein historisches Archiv mit Bildern und Fotos der Stadtgeschichte können betrachtet werden. Und da die Regengüsse schnell vorbei sind, gibt es weitere schöne Ecken in Paarl und seiner Umgebung zu erkunden.

Man bemerkt sofort, dass es sich im Ursprung um eine europäische Siedlung handelt. Hier gibt es viele wunderschön gepflegte villenartige Häuser mit gepflegten Gärten und Zäunen und die heimatlichen Alleen aus Eichen laden zum Verweilen ein.

Das einstige Gerichtsgebäude, was auch als Gefängnis benutzt wurde, wurde im kapholländischen Stil erbaut. Heute kann es nicht mehr besichtigt werden, da es als Seniorenheim genutzt wird. Paarl besitzt auch eine jüdische Kirche, die vor ca. 20 Jahren aufwendig saniert wurde und jedem offen steht. Wer großes Glück hat, kann eine typische Trauung oder die vorher notwendigen und umfangreichen Proben miterleben.

Ein würdevoller Abschluss des Stadtbesuches wäre auf jeden Fall eine Heißluftballonfahrt über Paarl und seiner Umgebung. Bei schönem Wetter geht es gegen 5 Uhr morgens los und endet mit einem Sektfrühstück gegen 10 Uhr.